Arbeitsfelder

Bei der neuromotorischen Entwicklungsförderung wird untersucht, inwieweit persistierende, primitive Reflexe Ursache für Probleme in der kindlichen Entwicklung sein könnten. Die Anzeichen für die neuromotorische Unreife, aufgrund von Restreaktionen frühkindlicher Reflexe, sind vielfältig und zeigen sich sowohl im Kindesalter als auch bei Erwachsenen. Falls Sie nachfolgend mehrere Hinweise als zutreffend erkennen, beachten Sie bitte auch unseren Fragebogen.

Im Säuglings- und KleinkindalterIm KindesalterIm Erwachsenenalter
• Schwierige Geburt (Kaiserschnitt, assistierte Geburt, Frühchengeburt)
• Schwierigkeiten beim Saugen an der Brust oder der Flasche
• Auffallend ruhiges Baby
• Sehr aktives Kleinkind (ständig in Bewegung)
• Krabbeln wurde ausgelassen
• Später Sprachbeginn
• u.v.m
• ADHS/ADS
• Lese-Rechtschreibprobleme bis zur diagnostizierten LRS
• Schwierigkeiten aus einem Buch und/oder der Tafel abzuschreiben
• Schwierigkeiten sich selbstständig in richtiger Reihenfolge anzuziehen
• Gelegentliches Einnässen über das 5. Lebensjahr hinaus
• Wutanfälle
• Schwierigkeiten Kontakt zu anderen Kindern aufzunehmen
• Kind kann nicht still sitzen
• Feinmotorische Schwierigkeiten
• Schwierigkeiten die Uhrzeit zu lernen (normalerweise zwischen 7.-9. Lebensjahr)
• Schwierigkeiten Fahrrad fahren zu lernen (ohne Stützräder)
• Hohe Infektanfälligkeit
• Schwierigkeiten einen Ball zu fangen
• Hyperakusis (Geräuschempfindlichkeit bis hin zur Schreckhaftigkeit)
• u.v.m.
• Überreaktion bei plötzlichen, unerwarteten Geräuschen
• Agoraphobie, Panikattacken oder andere extreme Ängste
• Depressionen
• Schwindelgefühle
• Reiseübelkeit (Schwierigkeiten während Autofahrt ein Buch zu lesen)
• Lichtempfindlichkeit
• Augen fokussieren nicht richtig, es bereitet Ihnen Mühe Dinge schnell visuell zu erfassen
• Rechts/links Schwäche
• Migräne
• Schlechte Koordination bei Müdigkeit (sich stoßen, ungeschickt sein)
• Flüchtigkeitsfehler beim Schreiben von einem langen und komplizierten Text (Rechtschreibfehler bereits bei einfachen Wörtern; Buchstaben und/oder Wörter werden vertauscht)
• u.v.m.